Newsletter de la DMSG; l'uniSEP allemande!

Publié le par Handi@dy

dmsg.gif"

Sonder-Newsletter der DMSG, Bundesverband e.V. zum 2. Welt MS Tag | 05.05.2011

 

Sehr geehrte Newsletter-Abonnentinnen und -Abonnenten,

 

noch drei Wochen bis zum Welt MS Tag: Zum dritten Mal steht der letzte Mittwoch im Mai ganz im Zeichen der Krankheit Multiple Sklerose. Ziel dieses ganz besonderen Tages ist, rund um den Globus auf die nach wie vor unheilbare Erkrankung aufmerksam zu machen und ein internationales Netzwerk für die Belange von Menschen mit MS zu schaffen. "Ich habe MS! Und keiner sieht es": Mit dieser Botschaft will der DMSG-Bundesverband die unsichtbaren Symptome und ihre Auswirkungen auf das private, berufliche und gesellschaftliche Leben von MS-Erkrankten ins Blickfeld rücken. Die Resonanz ist groß: Bundesweit haben bereits über 500 Apotheken Poster und Flyer zu der DMSG-Kampagne ausgehängt. Besonderes Highlight ist das Expertenforum des DMSG-Bundesverbandes: PD Dr. med. Peter Flachenecker beantwortet vom 16. bis 27. Mai auf www.dmsg.de ihre Fragen und bietet fachkundige Informationen zum Thema "unsichtbare Symptome". Die in der Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) organisierten MS-Gesellschaften richten zum diesjährigen Welt MS Tag den Fokus darauf, wie Arbeitgeber MS-Erkrankten die Teilhabe am Berufsleben sichern können. Die Zahl der Unterstützer steigt und steigt. Gemeinsam helfen verbindet: Auch im vierten Sonder-Newsletter haben wir Ihnen Aktionen aus Landesverbänden und Kontaktgruppen zusammengestellt. Neu dabei ist das Pilotprojekt "Neurologie Direkt", das auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) als Kooperationspartner des DMSG-Bundesverbandes ein informatives Programm beisteuert. Wir wünschen Ihnen viel Spaß und freuen uns auf weitere Vorschläge, die wir Ihnen im letzten Sonder-Newsletter im Vorfeld des Welt MS Tages am 25. Mai vorstellen wollen. Aufgrund der großen Nachfrage haben wir alle bisher gemeldeten Veranstaltungen in einem Text auf www.dmsg.de zusammengestellt.

Ich habe MS. Und keiner sieht es

Unter diesem Motto will der DMSG-Bundesverband zum Welt MS Tag 2011 die unsichtbare Seite der Multiplen Sklerose in den Fokus der Öffentlichkeit stellen: Gemeint sind Symptome, die nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind, die Erkrankten in ihrem Lebensalltag deutlich einschränken und deren Folgen oft für Unverständnis im familiären und beruflichen Umfeld sorgen - helfen Sie mit, aufzuklären und melden Sie uns Ihre Aktionen rund um diesen ganz besonderen Tag für die Belange von Menschen mit MS. Mehr

DMSG – Expertenforum

Als Einstimmung auf den Welt MS Tag lädt Sie der DMSG Bundesverband vom 16. bis 27. Mai 2011 ein, sich am Expertenforum zum Thema "Die unsichtbaren Symptome der MS" zu beteiligen. Unser Experte, PD Dr. med. Peter Flachenecker, Chefarzt im Neurologischen Rehabilitationszentrum Quellenhof (Bad Wildbad) ist Vorstandsmitglied im Ärztlichen Beirat des DMSG-Bundesverbandes und beantwortet als kompetenter Ansprechpartner alle Fragen zu den Auswirkungen der MS und berät, wie sich zum Beispiel der Fatique und Konzentrationsstörungen im Alltag effizient begegnen lässt.
Hier startet das Expertenforum am 16. Mai 2011.

"Welt MS Tag"-Button: ein kleines Zeichen für ein großes Ziel - eine Welt ohne MS

Mit dem PicBadge-Button des DMSG-Bundesverbandes zeigen Sie Solidarität mit den weltweit 2,5 Millionen MS-Erkrankten, geben Hoffnung und unterstützen das Engagement im Kampf gegen die noch immer unheilbare Krankheit. Viele Gesichter - ein Anliegen:
Holen Sie sich zum Welt MS Tag das Symbol für den internationalen Kampf gegen Multiple Sklerose.

DMSG verlost Kanada-Reise für junge Leute mit MS: auf ins Abenteuer!

Gemeinsam mit anderen jungen MS-Erkrankten Neues entdecken, Abenteuer erleben und neue Freundschaften knüpfen: Das alles kann vom 13. bis 19. August 2011 für einen Teenager aus Deutschland Wirklichkeit werden. Der DMSG-Bundesverband und die kanadische MS Gesellschaft verlosen einen Platz im MS Summer Camp für Kinder und Jugendliche mit Multipler Sklerose. Mach mit, bewirb Dich jetzt!

Kein vorzeitiges Aus im Job: gemeinsam berufliche Barrieren für MS-Erkrankte beseitigen

MS kennt keine Grenzen. Die in der Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) organisierten MS-Gesellschaften, darunter auch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, haben sich zum Ziel gesetzt, die Bedürfnisse von Menschen mit MS, aber auch ihre Erfahrungen im Umgang mit dieser einschneidenden Erkrankung international stärker ins allgemeine Bewusstsein zu rücken. Dieses Jahr appelliert die MSIF zum Welt-MS-Tag mit einer internationalen Kampagne an Arbeitgeber und Politik, berufliche Barrieren für MS-Erkrankte zu beseitigen. Schon mit kleinen Anpassungen kann viel bewirkt werden, das zeigt auch der Zeichentrickfilm "work in progress". Seit dem letzten Sonder-Newsletter stieg die Zahl der Menschen aus aller Welt, die auf der Website der MSIF ihre Unterstützung für diese Petition bekunden auf mehr als 6560.
Durch einen Klick können auch Sie dabei sein.

Schlemmen, Informieren, Spenden: MS Global Dinner Party

"Im kleinen Kreis Großes bewirken, lokal handeln für eine gute Idee." Rund um den Welt MS Tag treffen sich weltweit Menschen zu Global Dinner Partys, um über Multiple Sklerose aufzuklären, Solidarität mit den Erkrankten zu zeigen und Spenden für die MS-Forschung zu sammeln. Auf den Geschmack gekommen? Dann werden Sie ebenfalls Gastgeber einer MS Global Dinner Party. Dieses Jahr ruft der DMSG-Bundesverband mit dieser Aktion zum siebten Mal dazu auf, im Freundeskreis zu kochen und anstelle von Gastgeschenken um Spenden für die MS-Forschung zu bitten.
Das Anmeldeformular und weitere Informationen finden Sie hier:

 



Gemeinsam gegen MS: Aktionen und Veranstaltungen – Teil 4

 



"Neurologie direkt", das Pilotprojekt zum Welt MS Tag

Auf Initiative der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN), des Berufsverbandes Deutscher Neurologen (BDN) und des Berufsverbands Deutscher Nervenärzte (BVDN) werden erstmalig die Neurologie-Tage mit dem Thema Multiple Sklerose realisiert. Der Termin wird auf den Welt MS Tag am Mittwoch, den 25. Mai 2011, gelegt, wobei Einzelveranstaltungen auch um diesen Termin herum stattfinden können.

Kooperationspartner bei dieser Aktion sind das KKNMS (Krankheitsbezogenes Kompetenznetz Multiple Sklerose und die DMSG (Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.). Das KKNMS stellt einen standardisierten Informationsvortrag für Patienten und die mitbehandelnden Ärzte zur Verfügung. Zentrale Themen des Vortrages sind allgemeine Krankheitsinformationen, kritische Informationen über aktuelle Entwicklungen der Immuntherapien sowie symptomatische Therapiemöglichkeiten.

Von "MS und Arbeit" über Informationsveranstaltungen für Patienten und Angehörige bis zu "Einblicken in Diagnostik und Therapie":
Hier finden Sie die bisher vom Projekt "Neurologie direkt" gemeldeten regionalen Veranstaltungen zum Welt-MS-Tag.


 



Berlin

Im Rahmen der Berliner Langen Nacht der Wissenschaften am 28.05. 2011 führt das Excellenzcluster NeuroCure an der Charité eine Veranstaltung mit folgendem Titel durch:

"Neurowissenschaften am Puls der Zeit"

Das Exzellenzcluster NeuroCure präsentiert die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung u.a. zur Multiplen Sklerose und informiert Sie über wichtige Schritte von der Grundlagenforschung bis hin zur klinischen Studie. (Informationsstand mit verschiedenen Postern, u.a. einem Poster zu neuen MRT Methoden bei MS und ein Poster zur Optischen Kohärenztomographie bei MS. Der Stand ist durchgehend von 17.00 bis 01.00 Uhr besetzt. Hier können auch Informationen zu laufenden Studien eingeholt werden.

Bunte Bilderwelten

Erleben Sie, was es heißt, mittels neuester Bildgebungsverfahren in das Gehirn eines Menschen zu sehen oder die Strukturen des Sehnervs zu erkennen. (Führung: 17.30, 19.00, 20.30 Uhr)

Der Welt MS Tag im Fernsehen

Der Fernsehsender Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) berichtet in seiner Sendung "rbb-Praxis" am 18. Mai von 20.15 bis 21.00 Uhr über die Krankheit Multiple Sklerose und den Welt MS Tag. Am 25. Mai ist das Thema um 18.30 Uhr Bestandteil der Sendung "ZiBB" (Zuhause in Berlin und Brandenburg).

 



DMSG-Landesverband Brandenburg

Potsdam: "Für Gutes den Kopf hinhalten"

Am 10. Mai 2011 startet ab 15.00 Uhr in Potsdam, Hauptbahnhof, Bahnhofspassagen, Babelsberger Straße 16 eine Ausstellungseröffnung unter dem Titel "Für Gutes den Kopf hinhalten". Das Fotoprojekt hat sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit des DMSG-Landesverbandes zu unterstützen und die Öffentlichkeit über die Situation von MS-Erkrankten aufzuklären. Die Ausstellung zeigt Porträts von MS-Erkrankten, Angehörigen und Nicht-Betroffenen. Ohne zu stigmatisieren bietet die Aktion von Carmen Döscher und Thomas Nowak die Möglichkeit, gemeinsam Gesicht zu zeigen und die Gesellschaft für die "unsichtbaren Symptome" Krankheit zu sensibilisieren.
Im Flyer heißt es dazu:
"Machen Sie die Augen zu und stellen Sie sich vor, dass Ihr Leben aus den Fugen geraten ist…
...Öffnen Sie die Augen und Sie sehen, es gibt jemanden, der Ihnen hilft und Sie unterstützt."


"Gemeinsam helfen verbindet"

Oranienburg/Bernau: Die Selbsthilfegruppen Oranienburg und Bernau bieten am 25. Mai ein eigenes buntes Programm mit interessanten Fachvorträgen:

MS Forum in Oranienburg "Gemeinsam helfen verbindet"
Ort: Bürgerzentrum Oranienburg, Albert-Buchmann-Str. 17
Zeit: 14.00 bis 17.00 Uhr

 



DMSG-Landesverband Bremen

Der DMSG Landesverband stellt seine Aufgaben und die Arbeit der Beratungsstelle vor im Lestra Kaufhaus, Horner Heerstr. 29/31 von 10.00 Uhr - 17.00 Uhr.

Eine Selbsthilfe-Gruppe wird im Klinikum Ost (Neurologie in Bremen),
Züricher Str. 40, von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr im Eingangsbereich über MS und die Selbsthilfegruppen informieren.

In Bremerhaven:
Die Neubetroffenen- Gruppe bietet einen Info- Stand in der Stadtmitte bei "Karstadt" von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr.


 



DMSG-Landesverband Hessen

Bad Homburg: Die Selbsthilfegruppe "Baumstark" plant am 25. Mai einen Info -Tisch an der Hirsch-Apotheke in der Louisenstraße 98 bis 100. Die Mitglieder der Gruppe im Alter von 38 bis 60 Jahren wollen über die Krankheit MS aufklären und zeigen, welche Aktionen sie gemeinsam unternehmen. "Wir wollen Spaß haben miteinander", sagt Ulla Maus, Mitglied des DMSG-Landesvorstands. Dazu gehört auch die Versteigerung eines Graffiti-Bildes. Das Kunstwerk aus der Feder von Cartoonist Phil Hubbe wurde an die Stadt verkauft und soll am Welt MS Tag an den Bürgermeister überreicht werden.

 

 



DMSG-Landesverband Niedersachsen

Hildesheim:

Mittwoch, 25.05., von14:30 – 19:00 Uhr im St. Bernward Krankenhaus, Treibestraße 9

14:30 – 16:30 Uhr:
Themen – Fragen – Selbsterfahrung – Hilfsmittel im Alltag
Die DMSG Kontaktgruppe Hildesheim informiert
im Foyer des St. Bernward Krankenhauses

17:00 – 19:00 Uhr
Fachvorträge
Mehrzweckraum Ebene 0

17:00 Uhr
Ich habe MS – was bedeutet das?
Evelyn Löffler

Oberärztin Neurologie, St. Bernward Krankenhaus

18:00 Uhr
Multiple Sklerose – Alternative Behandlungsansätze und Therapien
PD Dr. Corinna Trebst,
Oberärztin Neurologie, MHH
Moderation: Prof. Dr. Frithjof Tergau
Chefarzt Neurologie,St Bernward Krankenhaus
Informationsstände


Braunschweig: Die DMSG Kontaktgruppe RaMSes Braunschweig
Beratungsstelle Braunschweig organisiert einen Informationsstand in der Innenstadt im Citypoint Braunschweig ab 10:00 Uhr

 



DMSG-Landesverband Rheinland-Pfalz

Multiple Sklerose - Hilfe durch ambulante neurologische Rehabilitation
Kastellaun: Am 25.05.2011 findet eine Informationsveranstaltung für MS-Erkrankte und Angehörige im Ambulanten Reha-Zentrum Hunsrück statt. Als neurologische Einrichtung ist das Reha-Zentrum Anlaufpunkt für neurologisch Erkrankte aus der Region und will am Welt MS Tag über die Erkrankung aufklären und Hilfen darstellen, die die neurologische Rehabilitation geben kann. Beginn: 19:00 Uhr
Ort: Bistro der Ambulanten Neurologischen Reha im Obergeschoss, Laubacher Str. 44, 56288 Kastellaun

 



DMSG-Landesverband Saarland

Chat für junge MS-Erkrankte

Der DMSG Landesverband Saarland bietet am 25. Mai 2011 in der Zeit von 18.00 bis 22.00 Uhr einen Chat für junge MS-Erkankte mit Prof. Dr. med. Stefan Jung und Dr. med. Michael Gawlitza an.
Hier kommen Sie zum Chat: www.dmsg-saar.de.

 



DMSG-Landesverband Schleswig-Holstein

Kiel: Die DMSG-Geschäftsstelle Kiel wird vom 25.05. 2011 bis einschließlich 28.05. wie im letzten Jahr wieder im Kieler citti-Park zu finden sein. Mitten in der großen Einkaufspassage sind viele Aktionen geplant.

Am 27.05. wird es z.B. im "Gesundheitsforum citti-Park" des UKSH einen Vortrag von Dr. Binder zum Thema "MS- Sichtbare und unsichtbare Symptome" geben, außerdem ist eine Kochvorführung zum Thema "Ernährung bei MS" geplant. Kinder kommen bei Schmink- und Bastelaktionen auf ihre Kosten und die ebenfalls im citti-Park ansässige Sport-Reha Kiel stellt sich am 28.05. gemeinsam mit dem DMSG-Landesverband vor. Ein Büchertisch zum Thema Multiple Sklerose steht bei der Buchhandlung "Weiland" bereit und wie auch im letzten Jahr wird die Bäckerei "Steiskal" ein Spendenbrot verkaufen.

Selbsthilfegruppe Elmshorn
Im CCE (City Center Elmshorn) wird am MS Tag von 10.00 bis 18.00 Uhr die MS-Selbsthilfegruppe in der Thomaskirchengemeinde aktiv:
Aufgebaut wird ein Informationsstand, an dem Fragen gestellt und beantwortet, Gespräche geführt werden können und ein Austausch mit/zwischen Betroffenen erfolgen kann. Es wird verschiedene Broschüren und Informationsmaterial geben. Die Veranstaltung wird unterstützt von der Firma Globetrotter Reisen, die über barrierefreien Urlaub informiert und der Buchhandlung Heymann, in der es Literatur zum Thema geben wird; dabei kommt auch die Satire nicht zu kurz (Bücher des Cartoonisten Phil Hubbe) und auch die Sonnenapotheke ist dabei.

Selbsthilfegruppe Stormarn
Ahrensburg: Am 25.05 wird es literarisch im Peter-Rantzau-Haus in Ahrensburg. Ab 17 Uhr geht es dort mit einer Lesung der Autorin Doris Friedrich los. Im Anschluss daran wird es einen ärztlichen Vortrag geben. Ein Büchertisch steht während der ganzen Veranstaltung für Interessierte bereit.


Selbsthilfegruppe Flensburg
Die Gruppe Flensburg lädt zu einer Informationsveranstaltung am 25.05 in die Diako Flensburg ein. Ab 17.00 Uhr gibt es verschiedene Vorträge über Therapieansätze bei MS, außerdem zur Physiotherapie und zum Thema "Lachen ist die beste Medizin".
Der 1. Vorsitzende des ärztlichen Beirats des DMSG-Landesverbandes, Matthias Freidel, ist einer der Referenten. Auch die orale Therapie mit Fingolimod wird thematisiert.


Weitere Informationsveranstaltungen

Itzehoe: "Stammzelltherapie", Udo Falkenberg aus der Ostseeklinik Damp am 25.05, 17.00 Uhr, Anmeldungen: info@dmsg-itzehoe.de

Bad Segeberg: "Schmerzen bei MS – Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten", Matthias Freidel, 27.05, 16.00 Uhr



Bis zur nächsten und letzten Ausgabe des Sonder-Newsletters im Vorfeld des Welt MS Tages 2011 wünschen wir Ihnen alles Gute und sind neugierig auf weitere Ideen für Aktionen. Alle Veranstaltungshinweise schicken Sie bitte an dmsg@dmsg.de. Vielen Dank und herzliche Grüße!
Ihre Online-Redaktion



Impressum:
DMSG Bundesverband e.V.
Küsterstr. 8
30519 Hannover
Telefon: 0511 9 68 34-0
Telefax: 0511 9 68 34-50
mailto:dmsg@dmsg.de

Wollen Sie den DMSG- Newsletter nicht mehr erhalten?
Bitte melden Sie sich online unter "Newsletter abbestellen" ab

ViSdP:
Dorothea Pitschnau-Michel M.A.
Bundesgeschäftsführerin

Haftungsausschluss:
Der Newsletter des DMSG-Bundesverbandes ist ein kostenloser Service und geht Ihnen in der Regel alle 4 Wochen zu. Alle Beiträge sind sorgfältig recherchiert. Dennoch können wir keine Haftung für die Richtigkeit unserer Nachrichten übernehmen. Weiterhin ist unser Newsletter nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich, die über einen Link erreicht werden.

Online-Redaktion: "
Ines Teschner


Publié dans Sites SEP - podcasts

Pour être informé des derniers articles, inscrivez vous :

Commenter cet article